AUSSTELLUNG
«Fundstücke eines Lebens. Der Komponist Evgenij Gunst»
Museum Kleines Klingental Basel, 2011

Im vergangenen Jahr wurde im Keller des Basler Musikwissen-
schaftlichen Instituts ein Komponisten-Nachlass entdeckt, der
auf abenteuerliche Weise dorthin gelangt und über ein halbes Jahrhundert lang unbeachtet in vierzehn Paketen verstaut war.
Die Ausstellung will den vielen Gesichtern eines Menschenlebens nachspüren, indem sie nach seinen Erinnerungen und seinem Vergessenwerden fragt.

Eine Ausstellung des
Musikwisswenschaftlichen Instituts Basel
Szenografie: emyl
Grafik: Hug & Eberlein

www.mkk.ch
www.mwi.unibas.ch

Pressestimme BAZ 15.06.2011

***Nominiert für Die Besten 2011 in Design
www.hochparterre.ch


Bilder: Barbara Kern / © Kantonale Denkmalpflege,
Fotograf: Flavio Karrer